Der Freischütz unter den Literaten

Autor Bernhard Setzwein

„Bernhard Setzwein ist ein Freischütz.
Er kann von wo aus immer mit was auch immer wohin auch immer schießen: Er trifft beständig ins Schwarze. […] Dieser konsequent grenzüberschreitende, dauerhaft kindsneugierige, wandermännisch g’schichtensuchende Mann, der da im Bayerwald lebt und von dort aus für sich und seine Leser Umgebung und Welt erkundet, wird 60. Und wenn er trotz seiner Freischütz-Qualitäten nicht mit dem Teufel im Bunde ist, so scheint er doch verbandelt mit irgendeinem Gott der inneren Alterslosigkeit, so frisch, süffig und neu ist sein Blick auf die Welt.“

 

Christian Muggenthaler, Bayerische Staatszeitung, 24. April 2020


Blog / News

"Unser noch unerforschtes Bayern": die September-Glosse

In Corona-Zeiten ist, wie wir alle wissen, vor allem eines wichtig: ein gut funktionierendes Internet. Dumm, wenn man genau in dieser Zeit umzieht. Und noch dümmer, wenn einem die Telekom bei diesem Umzug helfen will. In seiner aktuellen Glosse für die "Bayerische Staatszeitung" berichtet Bernhard Setzwein jedenfalls von einigen interessanten Erfahrungen, die er dabei machen durfte.

 

 

Download
Zum Nachlesen als pdf-Download
glosse sept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

0 Kommentare

Programmhinweis: BR-Feature am 26. September

Am 26. September läuft um 8:05 Uhr im Programm Bayern 2 in der Reihe "Bayerisches Feuilleton" von Bernhard Setzwein die Sendung "Bavarian Blues. Wenn bayerische Autoren Weltverdruß spüren". 

Schon Carl Amery, Großmeister der bayerischen Literatur, bemerkte einmal, im Wesen des Bajuwaren töne „ein Generalbaß der Verzweiflung“. Dem geht Bernhard Setzwein in seinem Feuilleton nach und schaut unter anderem nach bei Herbert Achternbusch, Lena Christ und Oskar Maria Graf. 

 

BAYERN 2

Samstag, 26. September, 8:05 bis 09:00 Uhr

 

Wiederholung am Sonntag, 27. September,

20.05 bis 21 Uhr
Danach als Podcast verfügbar

 

Link zur BR-Homepage mit mehr Infos: 

https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/ausstrahlung-2249790.html  


0 Kommentare

Szenische Lesung Bonhoeffer-Stück am 13. Oktober

Am 13. Oktober stellt Bernhard Setzwein zusammen mit dem Passauer Autor und Zeitschriften-Herausgeber Karl Krieg in Auszügen sein Theaterstück "Später Besuch - Dietrich Bonhoeffer redivivus" vor. Begleitet werden sie dabei vom Dekanatskantor Ralf Franz an der Orgel. Die szenische Lesung findet im Rahmen der "16. Steinkirchener Herbstkonzerte" in der St.-Laurentius-Kirche statt. Das Stück beleuchtet, gespiegelt im Traumgespräch einer einzigen Nacht, das Leben und tragische Sterben des evangelischen Widerstandskämpfers. Eine Nacht und ein Gespräch, bei dem es buchstäblich um alles geht. Und ein besonderer Ort für diese Veranstaltung: St. Laurentius gründet auf einem romanischen Vorgängerbau und ist die älteste Kirche im Wolfachtal. Die Orgel stammt vom Passauer Orgelbauer Georg Adam Ehrlich.

 

19:30 Uhr, St.-Laurentius-Kirche, Steinkirchen 9, 94496 Ortenburg

 

Karten-Reservierung unter 08542 417476 oder per e-Mail: 

ralf.franz@elkb.de

 


0 Kommentare

14. Oktober: mit Günther Raß in der Pfennigparade

Am 14. Oktober tritt Bernhard Setzwein zusammen mit Günther Raß in der Aula der Ernst-Barlach-Realschule in München auf. Seit ihrer Schulzeit am Pasinger Max-Planck-Gymnasium verbindet die beiden eine Freundschaft, in den 1980er Jahren traten sie mehrfach miteinander auf, der bayerische Liedermacher und der bayerische Mundartpoet. Auch an diesem Abend wird es ein Potpourri aus alten und neuen Liedern und Texten geben. Mit dieser Veranstaltung, die im Rahmen des Jubiläums "50 Jahre Schulen der Pfennigparade" stattfindet, leitet Günther Raß seinen Abschied als Geschäftsführer Bildung des bekannten Münchner Rehabilitationszentrums ein ... und geht dann im März 2021 in Rente.

 

Beginn: 19 Uhr, Aula der Ernst-Barlach-Realschule, Barlachstr. 36 c, 80804 München

 

Karten-Reservierung unter der 089 8393-4317 oder per e-Mail: 

bibliothek@pfennigparade.de

 


0 Kommentare

Lesung in der Stadthalle Vohenstrauß am 25. Oktober

Am 25. Oktober präsentiert das Landestheater Oberpfalz in der Stadthalle Vohenstrauß Autor Bernhard Setzwein in Begleitung von Musiker Mike Reisinger. Die Veranstaltung versteht sich auch als Ersatz für die ausgefallene Geburtstagsfeier Ende April (siehe dazu die Blog-Eintrag vom 29. April und 26. Mai). Bernhard Setzwein stellt sein neues Buch "Das gelbe Tagwerk" vor, sein langjähriger Wegbegleiter Mike Reisinger spielt auf diversen Blas- und anderen Instrumenten.

 

Beginn: 20 Uhr, Stadthalle Vohenstrauß, Neuwirtshauser Weg 11

 

Karten-Reservierung über die Homepage des LTO: 

https://www.landestheater-oberpfalz.de/inszenierung/das-gelbe-tagwerk/

 


0 Kommentare

Bayerisches Feuilleton / Der Scharfrichter

Am 04. Juli läuft um 08:05 Uhr im Programm Bayern 2 > Bayerisches Feuilleton  "Der Scharfrichter" Bayerische Berufungen und Instanzen von Bernhard Setzwein. 

 

BAYERN 2

04. Juli / 08:05 bis 09:00 Uhr

 

Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr,
Bayern 2 / Als Podcast verfügbar

05. Juli / 20:05 Uhr

 

Link zur Audiowiedergabe: 

https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/ausstrahlung-2166282.html

 


2 Kommentare

Am 26. Mai Lesung mit Musik im Live-Stream

Am 26. Mai Lesung mit Musik im Live-Stream

Organisiert vom Adalbert-Stifter-Verein und dem Evangelischen Bildungswerk Regensburg trifft sich Bernhard Setzwein am 26. Mai mit seinen alten Musikerfreunden Mike Reisinger und Bertl Wenzl, um ein paar Kostproben aus seinem neuesten Buch „Das gelbe Tagwerk“ zu performen. Die „Session“ wird von Multimedia-Produzent Tilman Grimm in mehreren Kameraperspektiven aufgenommen und ist sowohl als Live-Stream zu sehen als auch später auf dem Youtube-Kanal des Stifter-Vereins.


Interessierte am Live-Stream am
26. Mai um 19 Uhr
hier einloggen:


Link: 
https://www.youtube.com/watch?v=ObFiRBQsnow


1 Kommentare

Das Landestheater Oberpfalz gratuliert zum 60. Geburtstag!

Das Landestheater Oberpfalz,
das bereits 3 Stücke von Bernhard Setzwein uraufgeführt hat, hat auf seinem Youtube-Kanal dem Autor ein Geburtstagsgeschenk gemacht. Mitglieder des Ensembles lesen - in liebevollen Inszenierungen - ihre Lieblingsstellen aus dem neuen Buch "Das gelbe Tagwerk". Eine kleine Entschädigung für die heute Abend (29. April) ausgefallene Geburtstagsparty im Weidener Kulturverein!

 



Link: 
https://www.landestheater-oberpfalz.de/


4 Kommentare

Werke

Bücher

Theaterstücke & Lesungen