· 

Premiere begeistert Publikum und Kritik

Am Freitag, den 12. Juli, ging das Theaterstück "Des Kaisers Pfennigfuchser" auf Burg Leuchtenberg als Uraufführung über die Bühne. In der "Landshuter Zeitung" schreibt Christian Muggenthaler, dass auch diesmal wieder Bernhard Setzweins Schreiben einen immer souveränen, immer klugen und immer unterhaltsamen Fluss des Erzählens ergebe. In diesem Fall mit einer Geschichte aus der Zeit kurz nach 1600, angesiedelt auf Burg Leuchtenberg und am Hof von Kaiser Rudolf II. auf dem Prager Hradschin.

 

Im "Donaukurier" ist Roland H. Dippel so angetan vom Gesamt-"Paket" der Darbietung von Theater und Landschaft, dass er schlicht feststellt: "Der sommerliche Festspielort Leuchtenberg ist zum Verlieben."

 

Und im "Neuen Tag" aus Weiden meint Tobias Schwarzmeier, die Uraufführung "ist sichtlich etwas Besonderes". 

 

Link zum Kartenkauf:

» Tickets » Des Kaisers Pfennigfuchser (Uraufführung) » Leuchtenberg, Burgruine » 12.07 - 20.07.2024 Landestheater Oberpfalz GmbH (okticket.de)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0